Regensburghotel.de

Altes Rathaus

rathaus
Die ab der Mitte des 13. Jahrhunderts entstandene mehrteilige Bautengruppe lässt bis heute die funktionale Gliederung einer mittelalterlichen Stadtregierung bis hin zur "Fragstatt" (Folterkammer) erkennen. Durch den Einzug des Immerwährenden Reichstags in den Saalbau 1663 bildete das Regensburg Rathaus bis 1806 den Rahmen für die politische Entwicklung des Hl. Römischen Reiches.

Wie für eine mittelalterliche Stadt typisch, wurde auch in Regensburg das Rathaus am zentralen Marktplatz, dem heutigen Kohlenmarkt, errichtet. Erstmals nachgewiesen ist es 1244, d.h. ein Jahr bevor Regensburg die Reichsfreiheit erhielt. Es ist damit eines der ältesten Rathäuser Süddeutschlands. Seinen Kern bildete vermutlich eine Patrizierburg mit Wohnbau und Turm. Dieser Bau wurde bei einem Brand 1356 nahezu vollständig zerstört. Der Marktturm, der damals ebenfalls in Flammen aufging, wurde 1360 wiedererrichtet.

Das Rathaus wurde noch im Mittelalter in mehreren Phasen erweitert, was an dem vielgliedrigen Gebäudekomplex noch heute gut ablesbar ist. Im Obergeschoss des westlichen Saalbaus befindet sich der einstige Festsaal, der spätere Reichssaal. Dessen Fensterfront wird von einem Standerker aus der Zeit um 1335/40 dominiert; die Bauplastik wurde von Mitgliedern der Dombauhütte ausgeführt. In dem Saal fanden sowohl im Spätmittelalter als auch dann insbesondere zur Zeit des Immerwährenden Reichstags (1663-1806) zahlreiche Reichsversammlungen statt. Im Keller sind das Gefängnis und die fensterlose mittelalterliche Fragstatt mit ihrer originalen Ausstattung an Foltergeräten erhalten. Im Erdgeschoss dagegen befanden sich, wie zum Teil noch heute, verschiedene Verkaufsläden.

Im Jahre 1408 wurde an den Saalbau ein Treppenhaus mit repräsentativem Portal angefügt. Er stellt zusammen mit einer gewölbten Durchfahrt die Verbindung her zum siebengeschossigen Rathausturm. Dieser war ursprünglich - anstelle des jüngeren Pyramidendaches - mit Zinnen bekrönt. Der Innenhof erhielt seine Gestalt im 16. Jahrhundert, als die gotische Loggia des Turmes vermauert wurde. Die östlich davon liegenden Gebäudeteile und der 1706 zerstörte Marktturm wurden ab 1721 durch das barocke "Neue Rathaus" ersetzt.


Zurück zur Übersicht

Regensburghotel.de
Bestpreis Garantie
für Hotelbuchungen!

Wir garantieren Ihnen den günstigsten Preis im Internet! Sollten Sie eine Rate für Ihre gebuchte Zimmerkategorie für unsere Hotels in Regensburg auf einer öffentlichen freizugänglichen Buchungsplattform mit identischen Buchungskonditionen am Tag der Buchung finden, die günstiger ist als Ihre gebuchte Rate, erhalten Sie einen Rabatt von 20,00 € pro Nacht auf den günstigeren Zimmerpreis.

Hotels

Restaurants